DRAPFIX

DRAPFIX (nachdrapierbares Glas-/ Kohlefaser-Biaxial-Gelege) lässt sich ideal in Ihr Bauteil einpassen. Es dient hauptsächlich als lokale Verstärkung in Bauteilen. Über die normale Drapierbarkeit hinaus ist das Gelege nachdrapierfähig, was durch die Verschiebbarkeit der Fasern gewährleistet ist.

Produktbeschreibung

Unser gewirktes Gelege besteht aus Glas- bzw. Kohlefaser. Das Material kann jedoch individuell nach Ihren Anforderungen angepasst werden.

Produktvariationen

Das Gelege kann in verschiedenen Breiten und mit unterschiedlichen Flächengewichten hergestellt werden. Des Weiteren kann das Gelege auch komplett aus anderen Verstärkungsfasern produziert werden.

DRAPFIX

Anwendung

DRAPFIX wird vor allem zur Verstärkung von Bauteilen im Composite-Bereich verwendet. Speziell im Maschinenbau, der Luftfahrt, im Automobil-Bereich oder in der Orthopädietechnik bieten sich vielerlei Anwendungsmöglichkeiten.

Vorteile

- Vereinfachung der Fertigung
- einfachere Drapierbarkeit von Bauteilen mit anspruchsvollen geometrischen Formen
- geringes Gewicht bei guter Stabilität
- Reduzierung des Schnittaufwands, da sich die meisten Geometrien formen lassen → Prozesskosten-Einsparung bei der Fertigung

Prüfergebnisse

Die Ergebnisse und Darstellungen sind einem technischen Bericht des Lehrstuhls für Carbon Composite der Technischen Hochschule München entnommen, sowie einem internen Untersuchungsbericht des Herstellers von Composite-Komponenten, KTM Technologies GmbH.

Downloads

DRAPFIX Information

Hochdrapierfähiges Biaxial-Gelege DRAPFIX

Drapierergebnisse_KTM Technologies

Drapierergebnisse_LCC Pole Peak

Datenblatt 15060_DRAPFIX Glas 1.007g/m²

Datenblatt 15066_DRAPFIX Carbon Tenax 349g/m²

Datenblatt 15073_DRAPFIX Carbon Aksaca 348g/m²

Datenblatt 15062_DRAPFIX Carbon Tenax 679g/m²

Datenblatt 15074_DRAPFIX Carbon Aksaca 678g/m²